thea_retreats_logo-04.png

Beerfelden Yoga Wochenende 

Dezember 2019 + Februar 2020 

Es war wirklich ein sehr schönes Wocheneden. Ich fand die Yoga & Meditationseinheiten waren sehr gut getimt, sodass man genug "Freizeit" hatte aber auch nicht zu viel. Ich war auch sehr begeistert von den unterschiedlichen Yoga - & Meditationseinheiten, da ich noch nicht sehr viel Erfahrung habe,  konnte ich, durch eure Art zu unterrichten, sehr viel Neues lernen. Auch das Barfuß laufen fand ich sehr gut, vor allem weil man dadurch als Gruppe, außerhalb des Yogaraums, noch etwas unternommen hat. 

Zu Unterkunft kann man nur sagen, sie war ein Traum :) 

- Maylin 

Ihr seid zwei wunderbare und inspirierende Menschen, die da was ganz tolles auf die Beine gestellt haben. Es war so faszinierend, wie 15 Frauen zusammen leben können, ohne sich gegenseitig irgendwie zu bewerten, oder sich das Gefühl zu geben einander nicht zu mögen. Ihr und die anderen gaben einem eher das Gefühl genug zu sein und über alles reden zu können und gerade diese Wärme hat toll dazu beigetragen einfach mal das tun zu können worauf man selbst grade Lust hat und was einem grade gut tut, ohne jegliche Gedanken darüber was die andern machen, was die andern denken oder gar darüber was man heute anzieht. :D 
Das war meiner Meinung nach auch der Grund, warum man samstagabends in der Scheune ohne jede Charme die Tränen kullern lassen konnte. Und das hat so gut getan. 
Außerdem muss ich sagen ich hab mich jeden Abend so gefühlt als hätte ich den Tag komplett genutzt, obwohl ich quasi „nichts“ gemacht habe. Also „nichts“ im Sinne von dem ganzen alltäglichen Aufgaben die man sich selbst gibt und die einem im Kopf rumschwirren. Aber dafür hab ich so viel für mich selbst getan, so dass ich trotzdem jeden Abend zufrieden und erschöpft ins Bett fallen konnte. 
Aber erstmal genug von meinen Empfindungen während des Wochenendes.
Eure yogastunden waren super und vor allem abwechslungsreich. Moving Meditation solltet ihr auf jeden Fall so beibehalten, es ist so simpel und löst doch so viel in einem aus. Auch die Vibration der Klangschale während der Meditation spüren zu können, war eine tolle Erfahrung. Gerne hättet ihr auch noch ein, zwei Atemübungen mehr machen können, aber irgendwo muss man bei so kurzer Zeit auch Abstriche machen.
Dafür war der Barfuß-Spaziergang genau mein Ding, vielleicht werde ich das jetzt öfter machen und ich fand es auch grade toll ihn im Winter gemacht zu haben, obwohl man da zuerst seine Zweifel hatte, ob es nicht zu kalt sein wird. 
Bevor ich euch hier zutexte, fasse ich mal zusammen. Ihr habt eine atemberaubende Kulisse gefunden und vor allem auch eine Wohlfühl-Atmosphäre geschaffen. Die Anfahrt, das Essen und generell die Planung haben einfach super geklappt, ohne dass man irgendwo nervös und hektisch werden musste. Ihr habt super lecker gekocht, danke dafür. Und danke vor allem auch dafür, dass ihr mein erstes Retreat zu etwas so bewegenden und inspirierenden gemacht habt. Es hat mir als Yoga-Anfänger echt geholfen noch weiter in die Achtsamkeit zu blicken, auch ohne anstrengende Verrenkungen auf der Matte. 

Bleibt so wie ihr seid, denn ihr seid so großartig.
Danke für alles und ganz viel Liebe.

- Wiebke